Die HELVERgeschichte

Auf der Suche nach einem passenden Produkt im Frühjahr 2013 haben wir gemerkt, dass wir es selbst erfinden müssen! Ein Notfallarmband, das mehr beinhaltet als einen einfachen aufgedruckten Begriff. Wir suchten nach Möglichkeiten lebenswichtige Daten einem Helfer bestmöglich zur Verfügung zu stellen. Von der einfachen Telefonnummer, Hinweisen zu Medikamenten Unverträglichkeit, bis hin zur digitalisierten Patientenverfügung und noch mehr. Das alles sollte für jeden Einzelnen aus unseren jeweiligen Familien individuell zu hinterlegen sein. Besonders in dem Moment, wenn wir unseren Willen durch Unfall oder aufgrund plötzlicher Erkrankung nicht mehr selbst äußern können, ist es unser Wunsch, dass dieser aber auch weiterhin bekannt ist und zählt!Nach langen Überlegungen war die Grundidee geboren: unser HELVERband! Wir wünschen uns von Herzen, dass Du den Nutzen des Bandes für Dich persönlich erkennst – aber vor allem, dass Du nie in die Situation kommst, dass diese Informationen benötigt werden! Falls doch, so soll Dein HELVERband Dein ganz persönlicher Fürsprecher oder Helfer sein! christoph schewe & axel fünfle (die Gründer)